19.07.2012

Nun aber auf nach Öland. Männe möchte die Burg Ekestorp aus der Eisenzeit besichtigen.


Huuh…Öland ist nicht zu verwechseln mit dem schwedischen Bier, die Insel hat ihren Namen von ihrer kargen Fauna!
Es gibt nur wenige Bäume und Büsche, fast ausschliesslich moorige Wiesen und vereinzelt Steinansammlungen

Das äusserst miserable Wetter trägt noch obendrein zur fast schon unheimlichen Stimmung bei.
Es ist superdiesig, neblig und regnet die ganze Zeit. Das taucht die Insel noch zusätzlich in eine Stimmung, die diese Ödnis noch unterstreicht

Man taucht wirklich in eine andere Welt ein... und 'tauchen' im wahrsten Sinne des Wortes...*g* Dieses langgezogene Inselchen beherbergt noch von ehemals 2000 so um die 400 sog. 'Klohäuschen'.
Das sind die Windmühlen, deren Form tatsächlich etwas von einem Herzerlhäuschen hat. Sind allerdings jetzt ausser Funktion.

Verflixt enge Strässchen…und..ratet mal, wer schon wieder fahren durfte…klaro, ich!
Und natürlich begegnen mir auf diesen entzückenden, niedlichen Strässchen und diesem hervorragenden Mieswetter in einer Tour LKW's!
Solche, die auch schon ohne mich auf der anderen Spur ihre liebe Mühe mit der Breite ihrer Fahrspur hatten... suuuuper... Wieso hab ich immer die A...karte bei sowas?
Männe erwischt immer die guten, ausgebauten Strassen…und jedesmal wenn ich dran bin, gibt's nur die besseren Feldwege…*knurr*
(Oder Strassen, die im Nichts enden! Und dann dreh mal auf so'nem besseren Feldweg mit dem Dickschiff!)

Die Burgbesichtigung war GsD kurze Trockenzeit.
Schon echt interessant in dieser Ruine herumzulaufen und sich vorzustellen, so haben Leute vor etlichen Jahrhunderten wirklich gelebt.
Gerade jetzt bei einem solchen Wetter, und immerhin noch Plusgraden.
Ich möchte nicht wissen, wie unbehaglich das bei fast Minusgraden und Regen oder Schnee ist…matschiger Lehmboden im Haus,
alles kalt, feucht… uah..*brr*
Auf meine Nachfrage beim Erwerb der Eintrittskarten, wie das mit dem Wetter sonst so hier sei,
bekam ich einen schiefen Blick und die Anwort:"Often, it's better in the winter."
Äh...ahja...

Sind die eigentlich alle so klein gewesen, oder hat man aus klimatechnischen Gründen alles so niedrig gebaut??
Aufrecht gehen is hier nicht (jedenfalls kommt man damit nicht weit):

Ich war heilfroh, die 6,5km lange Brücke, die Öland mit dem Festland verbindet zum zweiten Mal unbeschadet passiert zu haben.
(Kann man nicht wirklich gut erkennen *zugeb* [jaaaa, wir üben noch :D]der schmale, lange Streifen ist die Brücke)

Wir hätten vllt. mal in den südlichen Zipfel der Insel fahren sollen, dort ist immerhin Königin Viktorias Geburtstagsschloß
und irgendwo im Süden soll auch eine Art Tier- und Vergnügungspark sein.
Obwohl sich bei dem Wetter sicher auch alle Tiere verkrochen hätten..ich denke, da haben wir nicht viel verpasst...

Weiter küstenabwärts, wieder auf der Suche nach einem CP für die Nacht, fanden wir nur einen direkt an einer Schnellstrasse,
zwar am See gelegen, aber die Strasse, die hoch über dem CP verlief, machte das nicht wirklich wett. Wir fühlten und beide nicht richtig wohl...

weiterlesen ->>>




Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5 Tag 6 Tag 7 Tag 8 Tag 9 Tag 10 Tag 11 Tag 12 Tag 13 Fazit